Lhasa-Apso-KaSu's Gästebuch

Dieses Gästebuch gehört Lhasa-Apso-Kasu




 Zurück zur Homepage| Nächste Seite


 Einträge: 259 | Aktuell: 259 - 250Neuer Eintrag
 
259


Name:
Susanne und Yeshi (UdoBorchert@t-online.de)
Datum:So 15 Mai 2016 20:19:00 CEST
Betreff:Babys :)
 



wir sind ja schon sooo gespannt auf die Babys %3C3
Susanne und Yeshi

 
 
258


Name:
Paul (@Merlin1206@web.de)
Datum:Di 14 Apr 2015 19:06:06 CEST
Betreff:Unfall
 

Hallo Ihr Lieben,

Ich bin ja so was von empört, also ich Paul, die haben mich ausgelacht, als ich gerade am ertrinken war, wie findet Ihr das. Ist das nicht eine Frechheit sondergleichen, ich kämpfe um mein Leben und die lachen mich einfach aus, die sind, mein blöder Bruder Kalle und die Zicke Flicka.
Frauchen war natürlich nicht in greifbarer Nähe, wie immer, wenn ich sie mal dringend brauche.

Wie es dazu gekommen ist, nun wir waren auf der Koppel, wo der Teich ist, um die Zäune zu kontrollieren, Frauchen und Herrchen waren weiter weg und ich und meine beiden Untertanen waren schon am Teich.
Und was soll ich sagen, ich sah die Enten dort auf dem Teich schwimmen und mich überkam plötzlich der Appetit auf Ente, könnt ihr das verstehen. Schließlich bin ich ein Jagdhund und ein Selbstversorger und wie ihr wisst habe ich ja schon 2 Enten von Frauchen erlegt.
Aber das tut ja nichts zur Sache.
Jedenfalls bin ich losgelaufen und plötzlich war da kein Boden mehr unter meine Füssen und es gab einen ganz lauten Platsch und die 10 m Wellen schlugen über mich nieder. Zum Glück bin ich ja, so ein sportlicher Typ und durch nichts zu erschüttern, ich währe ja auch ohne Probleme aus diesem riesigen gefährlichen Teich herausgekommen, wenn nicht diese megasteile Böschung gewesen wäre.
Kalle und Flicka standen hämisch grinsend oben auf der Koppel und ich hörte Frauchen brüllen: Paul der Idiot ist in den Teich gefallen!

Also bitte, ich bin nicht gefallen, ich doch nicht.....
Frauchen kam angelaufen und zog mich am Genick aus dem Teich, ich habe ihr Knurrend erklärt, das ich es irgendwann geschafft hätte, auch wenn ich durch den starken Wellengang und die Höhe der Wellen, völlig erschöpft war und der Hunger, ich erwähnte es ja, mich total aus der Bahn geworfen hat.
Kalle und Flicka schauten mich an, als ich nass und erschöpft, mich nach Hause schleppte, als wenn sie sich freuen würden, das ich beinahe ertrunken wäre.
Nicht mal Frauchen wollte mich nach Hause tragen, weil sie meinte, wenn ich laufe trockne ich schneller. Bei Herrchen brauchte ich es auch nicht versuchen, der war mit dem Zaun beschäftigt.
Da seht ihr mal was für ein Leben ich führe, ich werde total missachtet.

Liebe Grüße

Paul der Leidende

die Anderen grüßen Euch auch.

 
 
257


Name:
Prinzessin Lon-wa (julia.siegmund@yahoo.de)
Datum:Di 24 Mär 2015 12:26:56 CET
Betreff:Einen lieben Gruß aus Hamburg
 

Liebe Mama Yamuna, liebe Familie Borchert,

ich bestaune gerade die neuen Fotos meiner kleinen Halbgeschwister - sind die klein und sind die süß! Es dauert nicht mehr lange, dann werden acht kleine Mini-Lhasa die Kinderstube in Neumünster unsicher machen. Wird das ein Spaß... :-D
Meine Familie ist auch mehr als entzückt von den kleinen Lhasa-Kindern und wartet immer gespannt auf neue Fotos. Ich kann euch ganz heimlich verraten (aber pssst!): Die 2-Beiner haben sogar schon vorsichtig über Familienzuwachs diskutiert. Aber man behauptet, ich würde meine Plüschtiere nicht teilen (wo sie Recht haben...), keinen zweiten Hund auf meinem Sofa dulden (das würde auch platztechnisch garnicht passen...) und zwei Lhasa würden doppelt so viele Tannenzapfen im Wohnzimmer zerlegen und doppelt so laut auf das Haus aufpassen wie ich alleine (pft...).
Ich bin gespannt, Hauptsache ich bleibe hier die Prinzessin im Haus! ;)

Ich genieße zur Zeit mit meiner Familie die tolle Frühlingssonne. Nach dem lustigen Strandvergnügen an der Ostsee vor zwei Wochen haben wir dieses Wochenende den Wald nördlich von Hamburg erkundet. Nach 8,5 km Spaziergang waren meine kleinen Lhasafüße (kurzfristig!) ganz schön müde. Nachmittags habe ich dann meiner Familie dabei zugesehen, wie sie in meinem Garten gearbeitet haben. Ich habe währenddessen alle meine Plüschtiere in den Garten getragen (ich besitze viele Plüschtiere - und es werden immer mehr!) und die 2-Beiner haben sie abends wieder eingesammelt. Ihr seht, ich habe hier alle(s) im Griff...!
Gestern war ich als Pferdebetreuer und Zuschauer beim Geländetraining in Luhmühlen im Einsatz. Vielseitigkeit ist ein lustiger Sport, denn fast jeder Pferdebesitzer hat auch einen Hund dabei. Gestern habe ich einen sehr charmanten Jack-Russel-Rüden kennen gelernt, mit dem ich toll spielen konnte. In der Vielseitigkeit galoppieren die Pferde in hohem Tempo durch das Gelände, wir wären so gerne hinterher gelaufen, aber wir durften nicht - Spielverderber! Trotzdem waren wir nicht ganz sicher, wer gestern mehr galoppiert ist: Die Pferde oder der Jacky und ich...
Eigentlich bin ich beruflich Bürohund, aber heute habe ich frei, chille zu Hause und erhole mich ein wenig von den anstrengenden letzten Tagen.

Einen ganz lieben Gruß aus Hamburg und bis demnächst mal wieder
eure

Prinzessin Lon-wa

 
 
256


Name:
Bettina Siegmund (bettinasiegmund@gmx.de)
Datum:Do 19 Mär 2015 22:04:38 CET
Betreff:Herzlichen Glückwunsch
 

Hallo liebe Frau Borchert, hallo allertollste Hundemami,
wir senden ganz ganz herzlichste Glückwünsche zur Geburt von sooo vielen süßen Hundebabys und gratulieren der tapferen Mami und der fleißigen Geburtshelferin. 8 Welpen.... - das ist ja Wahnsinn!!!!!
Immer wieder ein Wunder, dass sie so klein und winzig sind, aber trotzdem als "vollständige kleine Hunde" auf die Welt kommen. Und wie schön, dass es allen gut geht, alle gesund und wohlauf sind.
Ich sehe diese acht kleinen Geister schon durch ihr Wohnzimmer toben und quer über die Hängematte kugeln. Es wird bunt und lustig bei Ihnen, Frau Borchert. Wie wunderbar.....!!!!

Lon-wa platzt vor Stolz über ihre tolle Mami und sooo viele Halbgeschwister. Was für eine tolle große Familie...

Wir wünschen Ihnen weiter alles Gute, grüßen ganz ganz herzlich und schicken 1 dicken Hundeknutsch und acht kleine Lhasa-Küsschen

Bettina Siegmund %26 Lon-wa

 
 
255


Name:
Meike (@mutkasztelan@aol.com)
Datum:So 15 Mär 2015 12:03:04 CET
Betreff:Welpis
 

Hallo ihr Lieben, ich möchte auch hier noch einmal ganz herzlich gratulieren. Ein wunderschöner Welpihaufen :-D Was mich auch immer wieder freut und überzeugt: Bei euch werden die Hunde liebevoll und mit viel Sachverstand gehegt und gepflegt.

Alles Liebe und bis ganz bald
Meike

 
 
254


Name:
Susanne Borchert (UdoBorchert@t-online.de)
Datum:So 15 Mär 2015 08:46:07 CET
Betreff:Test
 

Test :)

 
 
253


Name:
2 Männer und ein Weg (@Merlin1206@web.de)
Datum:Sa 19 Jul 2014 10:20:47 CEST
Betreff:Nachbar
 

Hallo,

wir Beiden, Paul und ich äähhh, Kalle, sind heute morgen auf Wanderschaft gegangen, erst waren wir am Teich, da war nix los, haben uns nur Mäusekletten eingefangen, aua das ziept beim Kämmen, Frauchen ist da echt fies, finden wir Beide. Danach sind wir über die Koppel gelaufen, die Hasen waren auch nicht da, so ein Mist, aber dann hörten wir den Nachbarhund, ist ein flotter Feger, nicht so hübsch wie unsere Lady, aber es geht schon. Jedenfalls sind wir hin und haben dort erst mal ordentlich aufgemischt und als dann der Feger anfing zu bellen, sind wir im Lhasa-Galopp zurück nach Hause, haben aber noch einen Abstecher zu den Nachbargänsen gemacht und die Nudeln inhaliert, die sie futtern sollten, brauchen sie nicht sind eh fett genug, also die Gänse, wir haben ständig Hunger.
Wir mußten uns auch sehr beeilen, weil Frauchen schon nach uns suchte und rief, weil wir ja drauf geachtet haben, das sie uns nicht sieht, wenn wir unsere Ausflüge machen. Das sie mit gekriegt hat, das wir beim Nachbarn waren, haben wir unserer Petze Flicka zu verdanken, weil sie zum Nachbargrundstück gestarrt hat, wissen wir weil sie es immer macht, deshalb nehmen wir Flick auch nicht mit, weil sie so eine Petze ist und außerdem ein Mädchen.
Solche Aktionen mach nur mutige Männer, wie wir Beiden es sind.
So, wir müssen jetzt Frühstücken, weil Ausflüge immer furchtbar anstrengend sind und schrecklich hungrig machen.

Liebe Grüße
Paul und Kalle die Furchtlosen

N.S. Übrigens Frisur sitzt bei uns Beiden nicht

 
 
252


Name:
Kalle und Fußvolk (@Merlin1206@web.de)
Datum:Di 20 Mai 2014 07:51:01 CEST
Betreff:Hasen
 

Hallo Ihr Lieben,

ich habe gesehen, das mein Bruder Paul hier immer von seinen Abenteuern erzählt, nun das kann ich auch.
Heute morgen, meine Frisur saß noch nicht wirklich gut, war ich meine erste Revierrunde drehen, und was soll ich sagen, da war so ein komisches Viech, das auf dem Hintern saß und mich so komisch anschaute, habe es gesehen, obwohl Frisur naja, lassen wird das, nicht richtig saß, böser Blick zu Frauchen, Frisur immer noch nicht richtig! Wo, war ich stehen geblieben achja, diese sitzende Viech, schaute mich also an und fixierte mich, das kann ich auch. Starrte das Viech an und habe meine Rute ganz hoch gestellt. Plötzlich drehte es sich um und hoppelte frech weg! Ich aber hinterher, wie ein wilder, im stechenden Lhasa-Galopp, Frauchen rief, aber ich war so im Rennrausch, das ich nix hörte. Irgendwann war ich so dich an dem Viech, das ich meine gefährlichen Fangzähne schnappen ließ. Leider gab das Viech noch mal Gas und verschwand in der Koppelböschung. Bin zu Frauchen zurück und sie puhlte mir Hasenfell aus den Zähnen.
Tja, was soll ich sagen, ich bin besser als mein Bruder, da ich meine Opfer fast fange, wenn nicht gerade so blöde Böschungen da sind. Ich habe schon mein nächstes neues Opfer ausgewählt, es ist sehr groß, macht nix und es ist schwarz-weiß und hat so eine komische Nase, die man bestimmt essen kann, mir läuft jetzt schon das Wasser im Mund zusammen wenn ich daran denke. Paul kriegt aber nix ab, der soll selbst für Nahrung sorgen
So, das war es erstmal von mir

Liebe Grüße
Kalle der große Jäger auch bekannt als Lagspa

 
 
251


Name:
Manuela Probst (manuela.probst@t-online.de)
Datum:Mo 31 Mär 2014 14:15:15 CEST
Betreff:Ujago von Tri-Song (Rufname Jaimy)
 

Nun entsteht mein Gästebucheintrag gar nicht aus einem so schönen Anlass. Vielmehr zur Erinnerung an den besten Hund, der je mit mir durchs Leben ging. 1997 bekam ich von Frau Acker meine kleine Jaimy. Es war Liebe auf den ersten Blick! Ich weiß es noch, als sei es eben gewesen. Ein kleiner Knäuel lief auf mich zu und tat als gehörten wir schon immer zusammen. Und das hat sich nie geändert. Jaimy war stets "mein" Hund. Fast 17 Jahre war sie mein Wegbegleiter. Am 3.März diesen Jahres ist sie nun von uns gegangen. Mein Lhasa-Mädchen. Und ich vermisse sie unendlich sehr.
Frau Acker möchte ich meinen besonderen Dank aussprechen. Denn sie hat Jaimy aus der Ferne damals für mich ausgewählt. Und diese Wahl war perfekt. Jaimy war nicht nur ein Hund voller Liebe und mit einem ganz großen Herzen, sie war auch ein sehr robuster und stets gesunder Hund. Nur irgendwann, war dann eben doch ihre Lebensuhr abgelaufen. Sie war eine Omi. Die aber fast bis zum Schluß, fröhlich ihre Spaziergänge absolvierte. Tatsächlich ist sie mit mir manchmal noch 2-3 Stunden am Stück gelaufen, auch wenn alles andere dann schon sehr gemächlich bei ihr war. Diese Zucht ist einfach toll.
Habe mit meiner Jaimy vereinbart, dass sie wieder zu mir kommt. Sobald es bei Frau Acker einen Juliwurf gibt, möchte ich wieder ein kleines, zobelfarbenes Lhasa-Mädchen von Frau Acker. Sternzeichen Krebs. Mit ganz besonders viel Herz.

 
 
250


Name:
Kasztelan, Meike (mutkasztelan@aol.com)
Datum:Mi 06 Nov 2013 09:10:54 CET
Betreff:Welpis
 

Liebe Susanne, die Mädels sind wunderschön!
Ein toller harmonischer Wurf, ich gratuliere herzlich :-)

Begeisterte Grüßis
meike

 
 


 Zurück zur Homepage| Nächste Seite